Download PDF by Andreas Schrauth: Wettbewerbsfaktor: Arbeitsmotivation. Von der Theorie zur

By Andreas Schrauth

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, agency und Wirtschaft, observe: 1,3, Hamburger Fern-Hochschule, Veranstaltung: HFH, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der Mensch wird in der letzten Zeit zum entscheidenden Kosten- und damit Produktionsfaktor. Die Arbeitsmotivation als Einflussparameter auf die Arbeitsleistung wird zum strategischen Wettbewerbsfaktor.
Doch woher kommt eigentlich die Arbeitsmotivation? Wie und warum kann guy auf sie einwirken?
Tsunetomo Yamamoto schreibt in seinem Buch Hagakure bereits im frühen 18. Jahrhundert, „Sprich Worte der Ermutigung...Der Samurai, der verzagt und besorgt erscheint, egal in welcher scenario, ist ein Versager; er ist nutzlos, wenn er nicht hoch motiviert bereit ist, mit allen Mitteln nach dem Sieg zu streben…“ (vgl. PIPER 2001, S.36).
Ermutigung, additionally Lob und Anerkennung können motivierend sein, soviel hat guy bereits damals erkannt.
Aber wer spricht in der Arbeitswelt solche ermutigenden Worte aus, zweifelsohne der Vorgesetzte oder die Kollegen. Aber used to be nützt einem der verständnisvolle Kollege, wenn der Chef anderer Meinung ist?
Tatsächlich scheint es bei den heutigen Führungskräften „in“ zu sein, seine Untergebenen mal richtig in den „Allerwertesten“ zu treten, als Lob und Anerkennung auszusprechen.
Wieder schreibt Tsunetomo Yamamoto in seinem Buch Hagakure II „Kritik gebiert Ärger…ein scharfsinniger Mann, der gern aktuelle Entwicklungen kritisiert und verhöhnt, bringt Unglück über sich. Wer seine Worte mit Bedacht wählt, wird in Friedenszeiten als nützlich angesehen und ist vor Strafe sicher; in Zeiten der Unruhe bliebt ihm die Exekution erspart.“ (vgl. PIPER 2001, S.21).
Motivation ist additionally Aufgabe der Unternehmensführung, aber:
„Leadership is the artwork of achieving greater than the technology of administration says is possible.” (Colin Powell, vgl. MCGRAW 2002)

Show description

Read more

Download PDF by von Hehn,Cornelissen,Braun: Kulturwandel in Organisationen (German Edition)

By von Hehn,Cornelissen,Braun

Ein Baukasten zum Kulturwandel in Organisationsentwicklung und Change-Management: Dieses Buch bietet Führungskräften, Organisationsentwicklern, Personalern und Beratern eine praxisnahe Anleitung, wie in Change-Prozessen ein systematischer Kulturwandel erfolgreich gestaltet werden kann – durch Erkenntnisse der Organisationspsychologie zum Wohle der enterprise ebenso wie dem der Mitarbeiter. Die Autoren verknüpfen auf verständliche Weise praktische Handlungsanleitungen aus ihrer jahrelangen Erfahrung in der Beratung großer und mittelständischer Unternehmen mit fundiertem Hintergrundwissen und praktischen Fallbeispielen. Das Buch bietet eine Mischung aus Überblick und Tiefe sowie Theorie und Praxis. Neben Grundlagen aus Praxis, Theorie und Forschung werden konkrete Aktivitäten und Werkzeuge für die vier Phasen eines Kulturwandels präsentiert: Ausrichten, Planen, Umsetzen, Verstetigen. Es enthält zahlreiche Didaktikelemente die Verstehen und Umsetzen erleichtern: Zusammenfassungen, Checklisten der Erfolgsfaktoren, Hintergrund-, Reflexions- und Übungsboxen.

Show description

Read more

Download PDF by Christian Ibel: Auswirkungen von Organisationsstrukturen auf das

By Christian Ibel

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, enterprise und Wirtschaft, word: 1,7, Hamburger Fern-Hochschule, Sprache: Deutsch, summary: Ziel dieser Arbeit ist es, aufzuzeigen, wie sich Organisationsstrukturen auf das Mitarbeiterverhalten auswirken können. Dazu soll zuerst erläutert werden, used to be unter dem Begriff der supplier zu verstehen ist.
Danach wird ein kurzer Überblick über einige Ansätze der Organisationstheorie gegeben, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Im Anschluss werden die Determinanten einer Organisationsstruktur vorgestellt und dann auf ihren Einfluss auf das Mitarbeiterverhalten hin untersucht.
Zuletzt werden die aufgestellten Thesen nach ihrer praktischen Relevanz überprüft und Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Show description

Read more

Together is better?: Die Magie der Teamarbeit entschlüsseln - download pdf or read online

By Daniela Eberhardt

Im group geht alles besser! – Wirklich? Team-Arbeit ist eine der großen Errungenschaften im Arbeitsleben unserer Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft. Und zahllose wissenschaftliche Arbeiten und Fachbücher befassen sich mit den Rahmenbedingungen der Team-Arbeit, ihren Vor-und Nachteilen. Doch geht durch diese akademische Sichtweise manchmal der Blick fürs Wesentliche verloren: used to be sind die tatsächlichen Erfolgsfaktoren in der Praxis? – Dieses Buch lässt deshalb Praktiker zu Wort kommen: Neben Personalentwicklern, und Beratern aus Wirtschaft und öffentlichem Dienst wird bewusst Vertretern anderer, in diesem Kontext ungewöhnlicher Branchen, Raum gegeben, u.a. dem Leiter eines Krisenstabs im Katastrophenschutz oder einer Dirigentin. Durch diese interdisziplinäre Herangehensweise soll ein neuer, unvoreingenommener Blick auf ein vermeintlich altes und doch so spannendes Thema entstehen – und die wahre Magie der Teamarbeit entschlüsselt werden.

Ein Buch für Führungskräfte, Personalmanager, Organisationsentwickler, Berater, Studierende und Teilnehmer von Führungs- und HR-Weiterbildungen. Das Buch entstand in Zusammenarbeit mit Referenten der erfolgreichen Veranstaltungsreihe "IAP Impuls" sowie Change-Management-Expert(inn)en des IAP Institut für Angewandte Psychologie in Zürich und der ZHAW.

Show description

Read more

New PDF release: Systemisches Coaching: Psychologische Grundlagen (German

By Webers

Dieses Buch gibt eine knappe und übersichtliche Einführung ins training. Die wissenschaftliche Psychologie hält zu zentralen Aspekten von training – zum Teil schon seit Längerem – fundierte Erkenntnisse bereit. Der Anspruch des Lehrbuchs ist, diesen Fundus auszubreiten und für die Coaching-Praxis nutzbar zu machen. Damit eignet es sich vor allem für Studierende der Psychologie oder verwandter Richtungen sowie für Coaching-Verantwortliche in Unternehmen, Weiterbildner sowie Praktiker, die Wert auf eine wissenschaftliche Fundierung ihrer Praxis legen.

Show description

Read more

New PDF release: Warum wir uns Gefühle kaufen: Die 7 Hochgefühle und wie man

By Christian Mikunda

Glory, pleasure, strength, Bravour, hope, depth, kick back - das sind die sieben Hochgefühle, nach denen die Kunden verrückt sind. Aus den sieben Todsünden geboren, haben sie deren emotionale Kraft, aber ohne zerstörerische Wirkung.
In Zeiten des Mangels sind sie ein wichtiger Motor für den Handel, denn beim Kaufen geht es nie nur um Konsum, immer sind Gefühle mit im Spiel. Sie symbolisieren das, was once Konsumenten erleben wollen: Kultur auf höchstem emotionalen Niveau, Naturerfahrungen, die unser Leben verändern, Lifestyle-Inszenierungen, die Waren mit echten, tiefen Erlebnissen verbinden. Christian Mikunda enthüllt das faszinierende method der Hochgefühle und illustriert mit zahlreichen Beispielen aus aller Welt wie es gelingt, Konsumenten diese willkommene Verführung anzubieten.

 

Show description

Read more

Read e-book online Job Characteristics Model & Job Diagnostic Survey. PDF

By Daniel Schuldt

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, business enterprise und Wirtschaft, notice: 1,0, Universität Hamburg (Psychologie), Sprache: Deutsch, summary: Das task features version (im folgenden JCM) ist ein durch Hackman und Oldham (1976, 1980) entwickeltes Modell, das auf der Frage basiert, welche Gestaltungsmerkmale Arbeitsaufgaben und -tätigkeiten aufweisen müssen, um motivationsfördernd und leistungsanregend zu wirken, sowie der arbeitenden individual zugleich Entfaltungsmöglichkeiten bei der Arbeit zu ermöglichen.

Beim activity Diagnostic Survey (im folgenden JDS) handelt es sich um ein ebenfalls von Hackman und Oldham (1975) in den united states entwickeltes psychologisches Verfahren zur Arbeitsplatzanalyse, welches auf den Annahmen und Variablen des JCM basiert.

Das Verfahren wurde mit dem Ziel entwickelt, psychologisch bedeutsame Aufgaben- und Tätigkeitsmerkmale zu diagnostizieren. Zudem sollte die Wirkung hieran ansetzender Arbeitsgestaltungsmaßnahmen zur Veränderung dieser Merkmale einer Bewertung unterzogen werden. Dabei ist der Anwendungsbereich des Verfahrens weder auf bestimmte Branchen noch Tätigkeitsklassen begrenzt. Der einzelne Arbeitsplatz sowie die hier auszuführenden Tätigkeiten und Aufgaben sind die Analysegegenstände des Verfahrens (vgl. Schmidt & Kleinbeck, 1999, S. 205).

Der JDS gehört mittlerweile zu den foreign bekanntesten Verfahren im Bereich der Arbeitsanalyse. Das Verfahren wurde neben der deutschen Fassung von Schmidt, Kleinbeck, Ottmann und Seidel (1985), die auch dieser Arbeit zugrunde liegt, bereits in eine Vielzahl andere Sprachen übersetzt und kann auf eine Fülle von Veröffentlichungen zurückblicken, welche sich mit den Ergebnissen seiner Anwendung in Forschung und Praxis beschäftigen. Insbesondere im angloamerikanischen Raum findet JDS häufig Anwendung.

In der folgenden Arbeit soll auf die theoretischen Grundlagen in shape des JCM eingegangen werden und basierend auf diesen, die methodischen Grundlagen des JDS-Verfahrens herausgestellt werden. Zudem soll der Aufbau des Analyseverfahrens dargestellt und in aller Kürze auf die Gütekriterien eingegangen werden. Abschließend sollen noch einige Kritikpunkte im Bezug auf das JCM und den JDS angeführt werden.

Show description

Read more

Download PDF by Mark R Leary,Mark R. Leary Phd,Rick H. Hoyle PhD: Handbook of Individual Differences in Social Behavior

By Mark R Leary,Mark R. Leary Phd,Rick H. Hoyle PhD

How do person adjustments engage with situational components to form social habit? Are individuals with convinced qualities likely to shape lasting marriages; event test-taking nervousness; holiday the legislations; suppose confident concerning the destiny? This instruction manual presents a complete, authoritative exam of the entire variety of character variables linked to interpersonal judgment, habit, and emotion. The participants are stated specialists who've performed influential study at the constructs they deal with. Chapters speak about how every one character characteristic is conceptualized and assessed, assessment the strengths and boundaries of obtainable measures (including baby and adolescent measures, while available), current vital findings regarding social habit, and determine instructions for destiny study.

Show description

Read more

Arbeits- und Organisationspsychologie 2: Führung und - download pdf or read online

By Jörg Felfe

Bei der Bewältigung ständig neuer Herausforderungen in der Arbeitswelt ist es wichtig, die psychologischen Erkenntnisse zum Erleben und Verhalten von Menschen in Organisationen zu berücksichtigen.

Band 1 führt zunächst in die Historie, Grundlagen und Systematik des Faches ein. Einschlägige Konzepte von Arbeitsgestaltung, Leistung, Zufriedenheit, Motivation und Mitarbeiterbindung sowie der Zusammenhang von Arbeit und Gesundheit werden ausführlich behandelt.
Band 2 beschäftigt sich mit den Themen Personalentwicklung, Mitarbeiterführung, Organisationsentwicklung und interkulturelles Management.

Show description

Read more

Jennifer Mueller's Creative Change: Why We Resist It . . . How We Can Embrace PDF

By Jennifer Mueller

One of the nation’s top psychologists asks why today’s company leaders wish yet reject artistic suggestions --and reveals a few magnificent conclusions.  

All company CEOs, most sensible executives, and different company leaders say they need creativity and wish actual innovation that allows you to thrive in a aggressive international. yet in keeping with startling examine from former Wharton administration professor Jennifer Mueller, the fact is that many company leaders chronically reject artistic options and sometimes embody the everyday, while they profess dedication to innovation. 
 
Mueller’s learn additionally finds that it’s not only CEOs, yet educators, scientists, and lots of, many others who usually fight to simply accept new and inventive principles even if wanted. Mueller parses the cruel questions that those findings bring up. might humans love but in addition hate artistic rules? may well the frame of mind we use to guage rules flip this love or hate on or off—in an rapid? Do specialists fight much more than beginners with this bias?  or even extra startling, may possibly the “best practices” that firms hire to control innovation turn on this bias, and inadvertently, kill innovation?
 
Mueller diagnoses this hidden innovation barrier, and gives recommendations, including:
 
O A 4- step method (and a 5th lifeline) to self-disrupt your present frame of mind and realize inventive opportunity;
O an idea-pitching framework geared toward supporting you conquer different peoples’ sticky choice for the prestige quo; 
O key organizational levers to disrupt the cultural ideals retaining your organization back;
O find out how to extra appropriately realize artistic leaders who can lead corporations in efficient new instructions, and
O options to generate rules with no harming your skill to cause them to count number with the decision-makers.
  
according to the newest mental reports within the box, besides a number of illustrative examples, Creative Change is the type of provocative inventive management booklet that might be mentioned for years to come.
 

Show description

Read more
1 2 3 17